BARES GELD SPAREN

Verbesserter Steuerbonus für Handwerksleistungen ab 01.01.2009

Mieter und Eigentümer von zu eigenen Wohnzwecken genutzten Wohnungen können Steuerermäßigungen in Höhe von 20 % der Arbeitskosten, maximal aber 1.200 Euro pro Jahr, erhalten.

Begünstigt sind Renovierungs-, Erhaltungs- und Modernisierungsmaßnahmen, die in einem inländischen Haushalt des Steuerpflichtigen erbracht werden.

  • Arbeiten an Innen- und Außenwänden
  • Arbeiten am Dach, an der Fassade, an Garagen
  • Streichen/Lackieren von Türen, Fenstern (innen&außen), Wandschränken, Heizkörpern/-rohren
  • Reparatur oder Austausch von Bodenbelägen (z. B. Teppichboden, Parkett, Fliesen)
  • Modernisierung oder Austausch der Einbauküche
  • Modernisierung des Badezimmers

Voraussetzung für die Steuerermäßigung:

  • Sie müssen unsere Handwerkerrechnung schriftlich vorlegen können
  • Nachweis auf Ihrem Konto zur Zahlung der Rechnung (nur Überweisung – keine Barzahlung)
  • Die Arbeitskosten werden auf unserer Rechnung gesondert ausgewiesen, da die Materialkosten nicht gefördert werden.

Beispiel:
Ich renoviere Ihnen Ihr Schlafzimmer des Mieters (neue Wandgestaltung mit Putz und Stuck) und schreibe Ihnen eine Rechnung über 2.000 Euro, zuzüglich Mehrwertsteuer, also über 2.380 Euro. Die Materialkosten betragen 500 Euro netto, die Arbeitskosten 1.500 Euro netto. Die Steuervergünstigung berechnet sich aus 1.500 Euro netto, zuzüglich Mehrwertsteuer, also von 1.785 Euro. Bei dem Fördersatz von 20 % werden Sie also 357 Euro Steuerbonus erhalten.

Quelle: Handwerkskammer Ulm